Auf der Baustelle bist du der Fachmann rund um das Holz.

Zimmerer und Zimmerinnen binden Dachstühle ab, stellen Binderkonstruktionen mit einer Sparrenlänge von bis zu 30 Metern her und verarbeiten Leimholzbinder. Sie sanieren Altbauten und führen Reparaturen an defekten Holzbauteilen im Altbestand durch.Deine Kreativität ist gefragt -  von der Innengestaltung mit Trockenbau bis hin zu einer Wohlfühlatmosphäre im Gebäude mit rustikalen Fachwerkkonstruktionen und sichtbaren Holzdecken.
Während deiner Ausbildung zum Zimmerererwirbt man die Fähigkeiten und das handwerkliche Geschick Holzkonstruktionen und Holzbauten aller Art zu errichten, sowie historische Gebäude und Holzkonstrukionen im Innen- und Außenbereich zu sanieren.

 

Wissenswertes über die Ausbildung:

Ausbildungsdauer: 3 Jahre
Zwischenprüfung: Währen der Berufsausbildung ist eine Zwischenprüfung durchzuführen. Sie soll am Ende des zweiten Ausbildungsjahres stattfinden.
Gesellenprüfung: Die Ausbildung schließt mit einer Gesellenprüfung ab.

 

Folgende Inhalte werden während der Ausbildung vermittelt:

  • Kennenlernen des Werkstoffes Holz und seiner vielen verschiedenen Einsatzmöglichkeiten von tragenden
      Bauteilen bis hin zur Dämmung im ökologischen Hausbau
  • Diverse Holzbearbeitungsmethoden und Holzbearbeitungsmaschinen
  • Holzschutz und Holzpflege
  • Errichten von Tragwerkkonstruktionen
  • Fassadengestaltung

 

 

 

 

 

News: Förderprogramm

 

... so erreichen Sie uns

Anschrift:

Reesener Dorfstraße 25

39288 Burg

   
Telefon: 03921 989084
Fax: 03921 990210
   
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
   
täglich von: 08.00 bis 17.00

Wetter

Geschützter Bereich